Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Zukunftsvisionen für Schloss Kromsdorf gesucht!

Aufruf an die Einwohner im Weimarer Land

 

Einladung zur Mitgestaltung: Zukunftsvisionen für Schloss Kromsdorf gesucht!

 

 

 

Es gibt diese besonderen Orte, die Menschen, Kultur und Geschichte zusammenführen, die uns in die Vergangenheit eintauchen lassen, Geschichten erzählen und eine einzigartige Atmosphäre vermitteln. Diese Orte gilt es zu bewahren, als Begegnungsort für Einheimische und Besucher gleichermaßen.

 

 

Für einen dieser besonderen Orte im Weimarer Land, Schloss Kromsdorf, wird zur Mitgestaltung aufgerufen. Die Landgemeinde Ilmtal-Weinstraße bietet die Gelegenheit, Ideen, Visionen oder bereits konkrete Angebote für die zukünftige Nutzung und Gestaltung inklusive eines gastronomischen Angebotes, einzureichen.

 

Der Schlosspark Kromsdorf mit dem dreistöckigen Renaissanceschloss aus dem Jahr 1580 und einer außergewöhnlichen Schlossmauer mit 64 besonderen Sandsteinbüsten, bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Schon während der Zeit von Herzog Wilhelm Ernst von Sachsen-Weimar fanden im Schloss und auf dem Schlossgelände zahlreiche Theater- und Musikaufführungen statt. Später übernahm Carl Friedrich, Sohn des Großherzogs Carl August, das Schloss und gestaltete den Park mit seiner Frau, der russischen Zarentochter Maria Pawlowna, zu einem Landschaftsgarten um. Aus dieser Zeit resultiert auch der heutige Maria-Pawlowna-Promenadenweg vom Schloss Kromsdorf zum Schloss Tiefurt, der ein stückweit den Thüringer 4* Ilmtal-Radweg begleitet.

 

Die heutige Gestaltung von Tourismus beinhaltet schon längst nicht mehr nur Orte zu besuchen und Sehenswürdigkeiten anzuschauen, sondern verfolgt vielmehr das Ziel einer ganzheitlichen Lebensraumgestaltung. Dieser zeitgemäße Ansatz erlaubt es, die Bedürfnisse aller, die diesen Raum beanspruchen, zu berücksichtigen und nachhaltige Lösungen zu finden, die sowohl die Umwelt respektieren als auch die lokale Kultur und Identität stärken*.

 

So stellt sich die Gemeinde Ilmtal-Weinstraße die Frage: Wie lässt sich die Zukunft des Schlosses Kromsdorf unter der Berücksichtigung eines gastronomischen Angebotes gestalten? und ruft dazu auf, Ideen, Vorschläge oder bereits konkrete Nutzungskonzepte (im Rahmen einer Pacht) bis zum 28.04.2024 per E-Mail einzureichen an: . Für telefonische Rückfragen steht Herr Funk, Gemeinde Ilmtal-Weinstraße, unter der Nummer: +49 (0)36462 9540 zur Verfügung.

 

Ein Exposé steht online auf der Seite des Weimarer Land Tourismus zur Verfügung.

 

 Schloss Kromsdorf 

 

Foto: Schloss Kromsdorf, Weimarer Land Tourismus, Matthias Eckert

(Textlänge inkl. Leerzeichen: 2.510 Zeichen)

 

 

Pressekontakt: Weimarer Land Tourismus e.V. | Katy Lüttig | 
Bahnhofstraße 28; 99510 Apolda, Tel: 03644/519975 |   | 
www.weimarer-land.travelwww.ilmtal-weinstrasse.de |  

 

Werde Teil unserer WIR-Community #meinweimarerland!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Katy Lüttig

Produktentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

Weimarer Land Tourismus e.V.

Bahnhofstraße 28

99510 Apolda

Tel.: 03644/5148909

Weitere Informationen

Weitere Meldungen

Ergebnisse der Wahlausschusssitzung am 23.04.2024

Pressemitteilung Ilmtal-Weinstraße zur KommunalwahlAm Dienstag musste der Wahlausschuss der ...

Informationen zu den Wahlunterlagen

Die Wahlbenachrichtigungskarten sind in der vergangenen Woche an die Wahlberechtigten in unserer ...