BannerbildBannerbildBannerbild
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wünsche an Morgen im Rahmen des Hoffestes der Agrargesellschaft Pfiffelbach


Bild zur Meldung: Hoffest 2022



Am 11.6.2022 im Rahmen des Hoffestes der Agrargesellschaft Pfiffelbach wird nicht nur gefeiert – es werden auch Wünsche und Ideen für die Zukunft gesammelt (Flyer im Anhang). In diesem Jahr nutzt das Projekt „Wünsche an Morgen“ in Zusammenarbeit mit MATTER AND META das jährliche Hoffest für den Austausch zwischen den Thüringern und der Wissenschaft. Auf dem Programm stehen Attraktionen für Groß und Klein mit Einblicken in die vergangenen Jahrzehnte der Thüringer Landwirtschaft – von einer umfassenden Ausstellung historischer Landtechnik bis hin zur heutigen Ausbildung in den Grünen Berufen. Unter anderem können der neu errichtete Milchviehstall sowie die Biogasanlage besichtigt werden. 

Am 16.6.2022 von 18:30 - 20:00 Uhr wird zudem ein Online-Workshop von Ellery Studio angeboten (Flyer im Anhang). Darin stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler den Teilnehmenden Ihre Methodik aus der Zukunftsforschung vor.

Kurz zum Hintergrund: Was für eine Zukunft wünschen sich die Menschen im ländlichen Raum? Darum geht es bei „Wünsche an Morgen“ (WuM), dessen Ziel es ist, durch künstlerische Aktionen an alltäglichen Orten – dem Supermarkt, dem Friseursalon oder dem Acker vor der Haustür – die Neugier der Bevölkerung zu wecken und sie in den Dialog mit wissenschaftlichen Themen treten zu lassen. Das Projekt findet im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt! statt und wird vom Bundesforschungsministerium gefördert. Die gesammelten Wünsche und Ideen werden später mit Forschenden diskutiert und schließlich in Form einer Wünsche-Landkarte gebündelt an das Bundesforschungsministerium übergeben.


 

Zu den Projektseiten geht es hier:

https://www.wuensche-an-morgen.de/

https://www.wissenschaftsjahr.de/2022/ueber-uns/foerderprojekte/wuensche-an-morgen-wum